Der CD-Laden von nana theater und nana productions


Übersicht
Prachtkerle deluxe
Musenküsse
Tres Noches
Neurosenkavaliere
Home
Impressum


CD "Tres Noches" (Birgit Förstner / Gerda Traub)
Tango Nuevo für Cello und Piano – 16 Tracks – Spielzeit 70:24 – © 2004

Astor Piazzolla
1. La Muerte del Ángel
2. Todo Buenos Aires
Estaciones Porteñas
3. Primavera Porteña
4. Verano Porteño
5. Otoño Porteño
6. Invierno Porteño

Jürgen Heimüller
7. El Consentido
8. Tres Noches Part A
9. Tres Noches Part B
10. Tres Noches Part C

José Bragato
11. Graciela y Buenos Aires
12. Milontan

Stefan Oberauer
13. Un Dia Contigo
14. La Rueda
15. Calma y Viento

Bonustrack
16. Tres Noches Part B
(Orchesterversion)


> Hörproben auf Youtube...

> Bestellen...

Angefangen hat alles mit einem Konzertangebot im Oktober 2003... Aber wieder einen klassischen Duoabend mit Cello und Piano? Dann doch lieber einen schon lange gehegten Programmwunsch: Argentinischer Tango!

Mit der Begeisterung kam zugleich die Befürchtung, dass für diese Besetzung zu wenig Originalliteratur zur Verfügung stehen könnte, und diese auch noch von allen namhaften Musikern immer und überall gespielt wird. Doch weit gefehlt! Wir haben den in Europa bislang eher unbekannten José Bragato ins Programm genommen, der nicht nur Konzerttangos auf höchstem Niveau schreibt, sondern diese auch noch „direkt in die Hand“, da er selbst Solocellist des Philharmonischen Orchesters von Buenos Aires war. Natürlich gaben wir auch Astor Piazzolla, der zentralen Figur des Tango Nuevo, den ihm gebührenden Platz! Mehrere berühmte Kompositionen seines Tangoquintetts haben wir für unsere Besetzung umarrangiert.
Dann blieben wir beim Tango Nuevo, haben aber Südamerika verlassen, denn nicht nur in Argentinien wird leidenschaftlicher Tango Nuevo gespielt, auch hier bei uns wird leidenschaftlich Tango geschrieben! Der Würzburger Flamencogitarrist und Komponist Stefan Oberauer und das Multitalent Jürgen Heimüller aus Nürnberg haben voller Begeisterung zugestimmt, für unsere Besetzung zu schreiben. Und jetzt, kein halbes Jahr später, gibt es fünf frisch aus der Feder geflossene Tangos der Extraklasse. Wir hatten das Privileg, für uns maßgeschneiderte Musik zu spielen und mit den Komponisten direkt zusammenzuarbeiten. Den bekannten Werken Piazzollas konnten wir nun ebenbürtige und vor allem sehr eigene Musik hinzufügen. Der Schritt, eine eigene CD zu machen, war mehr als dringend!

Aufgenommen im Kulturzentrum St. Gangolf, Hollfeld im April 2004 - Aufnahmeleitung und Sounddesign von Jürgen Heimüller bei nana productions, Nürnberg - Orchester von „Tres Noches Part B“ aufgenommen im Château Pinacle, St. Vallerin, Frankreich im Mai 2004 - Coverdesign: nana productions

Danke an:
Michael Bliemel für Aufnahme-Equipment
Jan Burdinski vom „Theatersommer Fränkische Schweiz“, Hollfeld
Klaus Lieb und sein Kammerorchester: Ralf, Alexandra, Rainer, Susanne, Susanne, Radek, Lisa und Andreas (vor allem für die Geduld mit dem überlasteten USB-Wandler :)
Unseren Freunden für Kritik und Unterstützung

Tres Noches © 2004