nana theater

Le Grand Tango

Tango Nuevo für Cello und Piano

Ein "trauriger Gedanke, den man tanzen kann" sei der Tango, sagte der argentinische Komponist und Texter Enique Santos Discépolo über jene Musik, die zugleich Tanz und Lebensgefühl ist. Von den Vorstadtspelunken der Hauptstadt Buenos Aires trat sie einst ihren Siegeszug in die Welt an und erlebt derzeit eine Renaissance. Daß die Musik Argentiniens nicht nur wunderbar traurig und sentimental, sondern ebenso feurig-faszinierend und dabei überaus kunstvoll ist, werden Sie an diesem Abend Birgit Förstner und Gerda Traub hören lassen.
Im Mittelpunkt steht der "Tango nuevo", den der Großmeister Astor Piazzolla der Welt bescherte, indem er, selbst in klassischer Musik ausgebildet, die traditionelle Musik seiner Heimat weiterentwickelte, mit Elementen aus der Neuen Musik und dem Jazz anreicherte und dem Tango damit aus dem Unterhaltungsmilieu in den Rang einer wahren Weltmusik erhob - ohne ihm etwas von seinem Pathos und seiner Ursprünglichkeit zu nehmen.
Des Weiteren wird Musik von José Bragato, einem Freund Piazzollas, der als Cellist in dessen berühmten Quintett mitspielte und des Filmmusikkomponisten Osvaldo Requena zu hören sein. Last but not least werden auch Tangos, frisch aus der Feder zweier Komponisten, die extra für dieses Duo geschrieben haben erklingen: Stefan Oberauer und Jürgen Heimüller werden zeigen, daß die große Geschichte des Tango auch hier und heute fortgeschrieben werden kann. 

Birgit Förstner - Cello
Gerda Traub - Piano 

Club Kaulberg

Seit 2011 haben wir in Bamberg eine eigene Spielstätte!


Newsletter

Wir halten Sie über Konzerte und Aktionen auf dem Laufenden!


Newsletter bestellen

Powered by CMSimple_XH | Template: ge-webdesign.de | test (X)html | test css | Login